My Image

Sprachtechnologie

Wir wissen die Vorteile modernster Sprachtechnologien für Sie zu nutzen. Computergestützte Übersetzungs-Tools (CAT) leisten zusammen mit unserer effizienten Prozessoptimierung einen wertvollen Beitrag zu höchster Qualität für unsere Kunden.

Erfahren Sie mehr über…

CAT-Tools

CAT-Tools für Computerunterstützte Übersetzung (die Abkürzung basiert auf dem englischen Begriff Computer-Assisted Translation) finden seit Jahrzehnten in der Industrie der Sprachdienstleistung Anwendung.

Dass die Übersetzung computerunterstützt erfolgt, bedeutet nicht, dass der Computer allein diese Übersetzung ausführt, sondern dass ein menschlicher Übersetzer die Technologie benutzt, um Produktivität, Stringenz und Einheitlichkeit seiner Arbeit zu optimieren. Bei einigen CAT-Tools wie zum Beispiel SDL Trados Studio, memoQ, Wordfast, Déjà Vu, Across, Memsource, Smartcat, Matecat usw. werden die zu übersetzenden Inhalte auf einer Plattform verarbeitet, was dem Übersetzer die Anzeige des Ausgangstextes und des entsprechenden Zieltextes ermöglicht.

Weitere nützliche Funktionen wie zum Beispiel Memory-Technologie, Terminologie-Management bis hin zu integrierten Systemen der Qualitätskontrolle (QA, Quality Assurance) gehören ebenfalls dazu.

Vorteile der CAT-Tools für den Übersetzer sind gleichzeitig ein Gewinn für den Kunden.
Beispielsweise muss ein Übersetzer einen Satz nicht zehnmal neu schreiben, denn er ist bereits über die Memory-Funktion abrufbar. Das bedeutet weniger Zeitaufwand und von daher eine Kostensenkung. Besonders bei Texten mit einer hohen Anzahl an Wiederholungen können dem Kunden dank der Prozessoptimierung durch CAT-Tools beachtliche Preisnachlässe gewährt werden.

Memory-Funktion

Dank CAT-Tools verliert der Übersetzer keine Zeit damit, zu überprüfen, wie ein bestimmtes Wort oder ein Satz in einem vorherigen Projekt übersetzt worden ist. Direkt beim Arbeitsvorgang wird der übersetzte Text Satz für Satz in einer Datenbank gespeichert, in der sogenannten TranslationMemory.

Diese kann für neue Projekte wieder verwendet werden, um ähnliche, bereits in vorherigen Projekten übersetzte Sätze wieder zu verwenden. Dies stellt einen Vorteil für den Übersetzer dar, da er seine Arbeit schneller ausführen kann, indem sich wiederholende Sätze automatisch wieder verwendet werden. Auch gezielte Suchanfragen in der Memory nach bereits in anderen Projekten übersetzter Terminologie sind möglich.

Erstellung von Glossaren (Terminologie-Management)

Jeder Wirtschaftsbereich oder jedes Unternehmen hat seine eigenen Ansprüche in Bezug auf die Terminologie. Sei es zur Darstellung des Images eines Unternehmens oder auch zur Wahrung der durchgängigen

Einheitlichkeit bei einem technischen Handbuch, in jedem Fall ist es angebracht, Glossare zu erstellen und diese den Übersetzungsprojekten beizufügen, so dass ein Übersetzer immer wieder auf die einheitliche Terminologie zurückgreifen kann.

Qualitätskontrolle (QA – Quality Assurance)

Auch dem am besten qualifizierten Übersetzer kann ein kleiner technischer Fehler unterlaufen, zum Beispiel eine doppelte Leerstelle zwischen den Wörtern.

Die CAT-Tools, mit denen Norak arbeitet, bieten eine Reihe von Kontrollmechanismen, um diese menschlichen Fehler zu minimieren. Weiterhin ist auch eine individuell angepasste und auf die Ansprüche des jeweiligen Projekts zugeschnittene Kontrolle möglich.

Maschinelle Übersetzung und nachträgliche Bearbeitung

Bei der maschinellen Übersetzung kann man sagen, dass es die Software oder der Computer ist, der die Übersetzungsarbeit ausführt. Allerdings nutzt man die Software nur als Instrument, damit der Übersetzer schneller arbeiten kann.

In jedem Fall wird das Ergebnis von einem menschlichen Übersetzer überprüft. Diesen Arbeitsschritt nennt man nachträgliche Bearbeitung. Die besten Übersetzungsergebnisse mit maschineller Übersetzung werden erzielt, wenn die Software auf einen speziellen Bereich ausgerichtet ist.

Lokalisierung

Produkte wie Software, Inhalte für Webseiten und Videospiele erfordern besondere Aufmerksamkeit bei Dateien und Sprachinhalten. Die Anpassung der Gesamtheit von Faktoren an einen anderen Ort, locale, nennt man aus diesem Grund Lokalisierung.

Ganz unabhängig von der jeweiligen Art der Inhalte oder vom jeweiligen Ort beraten wir Sie bei Norak, damit Sie die beste Option zur Aufbereitung Ihrer Inhalte für andere Märkte oder Zielgruppen finden.

Lokalisierungsprozess

Den Ansprüchen Ihres Projekts entsprechend ist unsere IT-Abteilung für Lokalisierung in der Lage, unabhängig von der Vielschichtigkeit des Prozesses die Dateien für eine Übersetzung mit CAT-Tools aufzubereiten.

Sollte der Text Ihrer Dateien mit dem Quellcode irgendeiner Programmiersprache verbunden sein, stellt das für unsere Fachleute kein Problem dar. Wir können Filter entwickeln, mit deren Hilfe zwischen Code und zu übersetzendem Text unterschieden wird. Eine vorherige Analyse in Bezug auf Arbeitsumfang und Kosten ist hierbei am effizientesten. Unser IT-Expertenteam ist ebenso in der Lage, Prozesse zu entwickeln und zu automatisieren, dank derer Sie Ihre Dateien im Originalformat und innerhalb kürzester Zeit erhalten.

Wir legen Wert auf gute, langfristige Geschäftsbeziehungen.

GB-School - Language Consulting
Geschäftsführer: Gavin Stuart Bryson
Pappelstraße 14
28857 Syke
Stacks Image 941
Kontakt
Telefon: +49 4242/7695
Telefax: +49 4242/7695
Mobil: +49 172/2833824
e-Mail:
info@gb-school.de
Unsere Partner
Konzept & Realisation
diedmann-media.de
Unsere Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Klicken Sie auf "Ablehnen" um Cookies nicht zu nutzen.
GB-School - Sprachtechnologie